Geschützter Geschlechtsverkehr

Kondome, man nennt sie auch Präservative, Gummi oder Pariser, bieten nicht nur Schutz vor einer Ansteckung mit dem HI-Virus, sondern auch vor anderen sexuell übertragbaren Krankheiten und sind nach wie vor ein Verhütungsmittel. Man sollte nur Markenkondome mit Prüfsiegel benutzen und auf das Verfallsdatum und die geeignete Aufbewahrung (kühl, trocken, lichtgeschützt) achten.

Die Qualität der im Ausland erhältlichen Kondome ist nicht immer so hoch wie die Standards in Deutschland. Es empfiehlt sich, Markenkondome vorsorglich in den Urlaub oder auf Reisen mitzunehmen. Besonders in Afrika, Südamerika und Südostasien ist HIV sehr viel stärker verbreitet als in Europa. Aber auch innerhalb Europas sind einige Länder (z. B. Spanien, Portugal) stärker betroffen als Deutschland. Schutz durch Kondome ist gerade bei Urlaubsbekanntschaften sinnvoll und notwendig.

Die richtige Anwendung von Kondomen erfordert ein wenig Übung. Je vertrauter beide Partner im Umgang mit Kondomen sind, desto seltener sind »Pannen« wie Abrutschen oder Reißen. Weitere Informationen finden Sie unter „Rund ums Kondom“.

Was es für Männer gibt, gibt es auch für Frauen: das Femidom. Ein Femidom besteht aus Polyurethan und liegt an der Innenwand der Vagina wie eine sehr dünne zweite Haut an. Es hat an jedem Ende einen weichen Ring. Der Ring am geschlossenen Ende dient zum Einführen des Femidoms und sorgt dafür, dass das Femidom auch beim Intimverkehr richtig sitzt. Der äußere Ring bleibt außerhalb der Vagina. Der sehr hochwertige Kunststoff Polyurethan ist ein strapazierfähiges dünnes Material, das besser hautverträglicher ist als das Latexmaterial, das für (männliche) Kondome meistens verwendet wird. Somit können auch alle ölhaltigen Gleitmittel mit dem Femidom gemeinsam verwendet werden. Femidome gibt es in der Apotheke. Sie sind teurer als Kondome und genauso wie diese für den einmaligen Gebrauch empfohlen. Das Femidom ist als Barrieremethode in der Verhütung von Schwangerschaft und Krankheitsübertragung genauso sicher wie das Kondom – erfordert allerdings in der Anwendung etwas Übung.

Für den geschützten Oralsex (Vagina, After) können Dental Dams verwendet werden. Sie sind, wie „normale“ Kondome auch, aus Latex gearbeitet und in verschiedenen Geschmacksrichtungen in der Apotheke oder in Sexshops erhältlich. Dental Dams sehen aus wie ein großes „Tuch“ aus Latex.