Kategorie: zu Ansteckungsrisiken

  • Heimtest

    Wie sicher sind die sogenannten „Heimtests“? HIV-Tests sind inzwischen auch über das Internet beziehbar. Zu beachten gilt hierbei aber: diese Tests sind in Deutschland für den Gebrauch von medizinischen Laien nicht zugelassen! Und dies hat seinen Grund, denn auch wenn die Handhabung der Tests einfach erscheinen mag, so kann es immer zu fehlerhafter Anwendung oder zu…

  • Überlebt das Virus außerhalb des Körpers?

    Überlebt das Virus außerhalb des Körpers, z. B. in einem Blutstropfen? Grundsätzlich wird HIV an der Luft oder im Wasser sehr schnell inaktiv, dies bedeutet dass man sich über einen Kontakt nicht mehr mit HIV infizieren kann. In Spritzen und Nadeln ist dies aber anders, da sich das Blut darin in einem Vakuum befindet und…

  • Speichel, Tränen oder Schweiß

    Kann ich mich an Speichel, Tränen oder Schweiß anstecken? Nein! Die Anzahl von Viren im Speichel eines HIV-positiven Menschen ist so gering, dass sie für eine Übertragung der Infektion nicht ausreicht. Dies gilt auch für Tränen und Schweiß.

  • Mückenstiche oder Haustiere

    Kann HIV auch durch Mückenstiche (oder Haustiere) übertragen werden? Nein! Das HI-Virus ist weder durch Tiere noch durch Tierprodukte (Fleisch) übertragbar. Das HI-Virus ist im Insekt nicht lebensfähig. Beim Stich wird ein Sekret abgegeben – die Blutmenge des letzten ‚Opfers’, die möglicherweise noch am Stachel haftet, ist » für eine Übertragung zu gering.

  • Infektion beim Zahnarzt möglich?

    Kann ich mich beim » Zahnarzt mit HIV anstecken? Nein, Sie können sich nicht anstecken, wenn die übliche Sterilisation der Instrumente vorgenommen wird. Auch die normale Reinigung bzw. Desinfektion der Hände reicht vollkommen aus, um das Virus abzutöten. Schon eine gründliche Reinigung der Hände mit Wasser und Seife genügt.

  • Ich hatte ein Risiko, was soll ich jetzt tun?

    Ich habe Angst, dass ich mich angesteckt habe. Was soll ich tun? Lassen Sie sich nicht von der Angst lähmen, informieren Sie sich. Rufen Sie eine Beratungsstelle an. Klären Sie im Beratungsgespräch, ob tatsächlich ein Ansteckungsrisiko vorliegt und ob ein anonymer » HIV-Antikörper-Test sinnvoll ist. Auf jeden Fall gilt: Nach einem (noch ungeklärten) Ansteckungsrisiko keinen…

  • Risiko für Männer geringer?

    Ist es richtig, dass das Risiko einer Ansteckung beim Sex für mich als Mann geringer ist als für die Frau? Geringer ja, aber dennoch vorhanden. Über die Schleimhaut an der Eichel und am Vorhautbändchen kann beim ungeschützten Eindringen in die Vagina, HIV aus dem Scheidensekret aufgenommen werden – Ob es bei Ihnen zum Samenerguss kommt…

  • Mann oral befriedigen

    Besteht ein Ansteckungsrisiko, wenn ich einen Mann oral befriedige? Es ist wichtig, dass kein Sperma in Ihren Mund gelangt und Sie kein Sperma schlucken. Dann bleibt das Risiko gering – eine Infektion über den Lusttropfen ist dennoch nicht auszuschließen. Die einzige Möglichkeit sich in dieser Situation vor HIV und anderen Krankheiten zu schützen, ist auch…

  • Frau oral befriedigen

    Besteht ein Ansteckungsrisiko, wenn ich eine Frau oral befriedige? Über die Mundschleimhaut kann HIV aus dem Menstruationsblut oder der Scheidenflüssigkeit aufgenommen werden. Es gibt jedoch bisher keinen nachgewiesenen Fall einer Übertragung durch Cunnilingus (Lecken). Aber es gibt nachgewiesene Infektionen mit HIV durch die Aufnahme des Samenergusses mit dem Mund.

  • Ansteckungsrisiko für Frauen

    Habe ich als Frau ein Ansteckungsrisiko, wenn es nicht zum Samenerguss in mir kommt? Ja, bei ungeschütztem eindringenden Verkehr besteht auch ohne Samenerguss ein zwar geringeres aber doch reales Übertragungsrisiko. Durch die Schleimhaut an » Vagina oder » Anus kann HIV aus dem Lusttropfen aufgenommen werden.