Autor: Admin

  • Wann mit einer HIV- Therapie beginnen?

    Wann ist der beste Zeitpunkt, um mit Medikamenten zu beginnen? Nach heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen sollte eine Therapie so früh wie möglich erfolgen und individuell gestaltet sein. Allgemein empfiehlt man den Beginn, wenn es zu Symptomen einer HIV-Infektion gekommen ist, wenn Koinfektionen mit Hepatitis vorliegen, sowie beim Abfall der T-Helferzellen unter einen Wert von 350/ul.Das Ziel…

  • Medikament gegen HIV/AIDS

    Warum gibt es immer noch kein Medikament gegen HIV/AIDS? Trotz intensiver Bemühungen in der Forschung konnten bislang weder Impfstoffe noch Medikamente gefunden werden, welche das HI-Virus gänzlich an der Vermehrung hindern oder es völlig aus dem Körper entfernen. Es gibt jedoch eine Reihe von Medikamenten, welche die Vermehrung von HI-Viren hemmen und den Krankheitsverlauf verzögern…

  • „Boosten“ „Wirkstoffspiegel“ und „Resistenzen“

    Was ist „Boosten“ und warum muss ich meinen „Wirkstoffspiegel“ bestimmen lassen, um nicht „Resistent“ zu werden? Das HI-Virus ist extrem wandlungsfähig und vermehrt sich rasend schnell. Um der Vermehrung entgegen zu wirken, setzen wir heute Medikamententherapien (ART, HAART) ein. Diese Medikamente müssen in einer ausreichend hohen und konstanten Wirkstoffmenge im Blut vorliegen, um eine Virusvermehrung…

  • Was sind ART und HAART?

    ART und HAART – was verbirgt sich hinter diesen Abkürzungen? Unter ART = AntiRetrovirale Therapie, bzw. HAART = Hoch-Aktive AntiRetrovirale Therapie versteht man eine Kombinationstherapie aus verschiedenen Medikamenten, die das HI-Virus in seiner Vermehrung hemmen und zur Behandlung einer HIV-Infektion eingesetzt werden. Die Kombination von Medikamenten ist notwendig, da sich das Virus sehr rasch verändern kann und…

  • Positiv! Was kann ich tun?

    Ein mir nahe stehender Mensch ist HIV-positiv! Was kann ich jetzt tun? Wenn ein Mensch erfährt, dass er HIV-positiv ist, verändert sich sein Leben. Auch für die Angehörigen bedeutet dies ein Einschnitt – meist begleitet von einer Vielzahl von Ängsten und Sorgen. Suchen Sie sich professionelle Unterstützung durch einem Berater oder aber auch das Gespräch…

  • Mit HIV/AIDS leben

    Wie lange kann man mit einer HIV-Infektion, bzw. AIDS leben? Die heute verfügbaren Medikamente können die » Vermehrung des HI-Virus im Körper verzögern, bedeuten aber für die Patienten eine lebenslängliche, strikte Therapie – oft mit bedeutenden Nebenwirkungen. Die Chancen sind je nach Situation des Patienten, je nach Zeitpunkt der Diagnostik und Aggressivität des Virus unterschiedlich.…

  • Behandlungskosten

    Übernimmt die Krankenkasse die Kosten der HIV-Behandlung? Als Mitglied einer gesetzlichen oder privaten Krankenkasse haben Sie Anspruch auf Krankenbehandlung und freie Arztwahl. Die Krankenkasse übernimmt die Kosten für die medikamentöse Therapie, die Behandlung von HIV-bedingten Erkrankungen und die Kosten für die Verlaufskontrolle der HIV-Infektion.

  • Testergebnis: reaktiv

    Ein Freund von mir hat mir gesagt, dass er HIV-reaktiv ist. Was bedeutet das? Der Begriff „reaktiv“ besagt, dass in einem Test, Antikörper gegen HIV nachgewiesen wurden. Alle reaktiven » HIV-Antikörper-Suchtests müssen durch einen separaten Test in einer zweiten Blutentnahme bestätigt werden (Westernblot).

  • HIV-Test und Drogen

    Als ich den HIV-Test habe machen lassen, hatte ich noch Drogen im Blut. Hat das irgendwelche Auswirkungen auf das Testergebnis? Nein. Drogen, egal welcher Art, haben auf das Testergebnis keinerlei Einfluss. Das Testergebnis ist auch vor diesem Hintergrund sicher.

  • HIV und das Immunsystem

    Welche Rolle spielt das Immunsystem bei HIV und AIDS? Das HI-Virus greift das menschliche Immunsystem an, indem es die T-Helferzellen = CD4-Zellen befällt. Durch den Einbau des Viruserbguts in die CD4-Zelle wird diese dazu veranlasst, bei ihrer eigenen Vermehrung gleichzeitig Millionen neuer Viren zu produzieren. Im Verlauf dieser Produktion „stirbt“ die CD4-Zelle ab. Je weniger…